A + A+ A++

SCHRIFTGRÖSSE ÄNDERN

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

  • [Strg] - [+] Schrift vergrößern
  • [Strg] - [-] Schrift verkleinern
  • [Strg] - [0] Schriftgröße Zurücksetzen

Medizinische Expertise in der Frührehabilitation

Das medizinische Team des Bereichs Frührehabilitation setzt sich aus unserem Sektionsleiter, dem leitenden Oberarzt, weiteren Oberärztinnen und Oberärzten, sowie (Fach-)ärztinnen und -ärzten zusammen.

Gemeinsam decken sie neben der Facharztausbildung für Neurologie durch entsprechende Weiterbildungen sämtliche Teilbereiche der Medizin ab, die für die interdisziplinäre Frührehabilitation der meist multimorbiden und schwer betroffenen Patienten besonders wichtig sind.

Hierzu zählen: Sozialmedizin, physikalische und rehabilitative Medizin, neurologische Intensivmedizin und Palliativmedizin.

Das Team ist eng verzahnt mit allen Kompetenzen der Akutneurologie und aller Abteilungen im Klinikum, so dass zu jeder Zeit eine umfassende Versorgung aller medizinischen Fragestellungen möglich ist. 

Durch die direkte Anbindung an ein Krankenhaus der Maximalversorgung und durch gelebte enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit allen Abteilungen des Klinikums, ist es uns möglich, auch besonderen Bedürfnissen unserer Patienten nachzukommen. Hierzu gehören insbesondere z.B. die parallel zur rehabilitativen Behandlung durchführbare Dialysetherapie sowie Strahlen- und Chemotherapie.

Mit der besonderen und herausragenden Expertise durch Herrn Prof. Dr. Dziewas betreuen wir schwerpunktmäßig Patienten mit ausgeprägten Schluckstörungen mit dem Angebot aller modernsten diagnostischen und therapeutischen Verfahren. 

Einen zusätzlichen Vorteil bietet die angeschlossene Schluckambulanz, die unseren Patienten bei Bedarf die Möglichkeit gibt, auch nach Abschluss der stationären Rehabilitation weiter betreut und begleitet zu werden.

Es bestehen die Weiterbildungsermächtigungen für Sozialmedizin sowie physikalische und rehabilitative Medizin – gemeinsam mit den Chefärzten der Klinik für Neurologie auch die Weiterbildungsermächtigung für das Fach Neurologie und neurologische Intensivmedizin.

Kontakt

Neurologische Klinik

Klinik für Neurologie und Neurologische Frührehabilitation
Am Finkenhügel 1
49076 Osnabrück

Sekretariat Neurologie und Privatambulanz Prof. Dr. med. Florian Stögbauer
Telefon: 0541 – 405 6501
Telefax: 0541 – 405 6599
E-Mail: neurologie@klinikum-osnabrueck.de

Sekretariat Neurologische Frührehabilitation
Telefon: 0541 – 405 6521
Telefax: 0541 – 405 6519
E-Mail: neurologie.fruehreha@klinikum-os.de

 

 

AMBULANZEN

Privatambulanz Prof. Dr. med. Florian Stögbauer
Sekretariat Frau Herbold / Frau Stelzl
8:00 – 16:00 Uhr
0541 – 405 6501

MVZ Neurologie
8:00 – 12:00 Uhr 
0541 - 405 6555
mvz.neurologie@klinikum-os.de

  • Sprechstunde Epilepsie 
    (Priv.-Doz. Dr. med. Christoph Kellinghaus, Helen Stromberg)

  • Sprechstunde Neuroimmunologie / Multiple Sklerose 
    (Dr. med. Susanne Windhagen, Dr. med. Bettina Gräfe)

  • Sprechstunde Parkinson-Syndrome und andere Bewegungsstörungen 
    (Dr. med. Michael Nagel) 

  • Sprechstunde Neurovaskuläre Erkrankungen (Dr. med. Lars Krause)

Sprechstunde Neuroonkologie in Kooperation mit Klinik für Neurochirurgie
Mo 9:00 – 12:00, 14:00 – 16:00 Uhr
Di 14:00 – 16:00 Uhr
Mi 8:00 – 12:00, 14:00 – 16:00 Uhr
Do 14:00 – 15:00 Uhr

Neuromuskuläre Sprechstunde
(Ermächtigungsambulanz)

Dr. med. Frank Neumann 
0541 – 405 6501

Schluckambulanz (Ermächtigungsambulanz)
Terminvereinbarung: 0541 – 4056552
Dienstag und Donnerstag 15:00 – 16:00 Uhr

Prof. Dr. med. Rainer Dziewas
Terminvereinbarung: 
0541 – 405 6552 oder – 405 6501
Dienstag und Donnerstag 15:00 – 16:00 Uhr

STATIONEN

Station 09.1 – Neurologische Station
0541 – 405 109100

Station 09.2 – Neurologische Station
0541 – 405 109200

Station 09.2 IMC –Neurologische Frührehabilitation, Intensivpflege
0541 – 405 109201

Station 19.1 – Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) 
0541 – 405 119100

Station 19.2 – Neurologische Intensivmedizin
0541 – 405 119200

Station 39 – Neurologische Frührehabilitation
0541 – 405 139000

GEPLANTE AUFNAHMEN

Frau Katharina Meyer
Frau Stefanie Meyer
8:00 – 16:00 Uhr 

Telefon: 0541 – 405 4235
Fax: 0541 – 405 9967

FUNKTIONSBEREICHE
DIAGNOSTIK

Neurologische Diagnostik
0541 – 405 6570

  • Elektroenzephalographie (EEG)
  • Evozierte Potentiale (EP)
  • Elektromyographie (EMG)
  • Elektroneurographie (NLG)
  • Duplex-/Dopplersonographie (Ultraschall)

Endoskopische Schluckdiagnostik (FEES)
0541 – 405 6552
Terminvereinbarung Dienstag und Donnerstag von 15 – 16 Uhr

THERAPIE

über Sekretariat Neurologische Frührehabilitation
0541 – 405 6522

EPILEPSIE

Epilepsiezentrum Münster-Osnabrück
Standort Osnabrück
Tel.: 0541/405-6501
Fax: 0541/405-6599
E-Mail: neurologie@klinikum-os.de

Um unseren Zuweisern eine einfache und schnelle Kontaktaufnahme zu erlauben, haben wir ein Epilepsie-Telefon für zuweisende Ärzte eingerichtet. Unter der Telefonnummer 0541/405-6576 kann der behandelnde Hausarzt oder Neurologe mit einem epilepsie-erfahrenen Arzt Kontakt aufnehmen, um einen Patienten für eine stationäre Aufnahme anzumelden.

MZEB

Medizinisches Zentrum für Erwachsene mit Behinderung
Montag – Freitag: 8.30 Uhr – 13.30 Uhr
Telefon: 0541 / 405 – 4500
E-Mail: mzeb@klinikum-os.de

Neurologische Intensivmedizin

Wir bieten auswärtigen Kolleginnen und Kollegen unter der Telefonnummer 0541 / 405-119 222

eine 24/7 Arzt-zu-Arzt Hotline für Anfragen/Verlegungen auf unsere neurologische Intensivstation (inklusive Anfragen zur Frührehabilitation intensivmedizinisch betreuter Patienten) an.