A + A+ A++

SCHRIFTGRÖSSE ÄNDERN

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

  • [Strg] - [+] Schrift vergrößern
  • [Strg] - [-] Schrift verkleinern
  • [Strg] - [0] Schriftgröße Zurücksetzen

Internistische Intensivmedizin

Internistische Intensivmedizin

Die internistische Intensivstation wird von den Chefärzten der Medizinischen Kliniken I, II, III, IV und V kollegial geleitet. Auf 18 Behandlungsplätzen mit Beatmungsmöglichkeit und Intensiv-Monitoring können alle speziellen intensivmedizinischen Behandlungsverfahren aus dem gesamten Bereich der inneren Medizin durchgeführt werden (8 zusätzliche Behandlungsplätze auf der IMC-Intermediate-Care-Station). Es wird sowohl die invasive als auch nicht invasive Beatmungstherapie (NIV) vorgehalten, die nach modernsten Standards mit optimaler Patientenanpassung und unter Führung speziell geschulten Pflegepersonals durchgeführt wird. Höchste Standards für die Patientensicherheit werden durch computergestützte Monitor- und Infusionsüberwachungssysteme erreicht. Ein stationsspezifisches mikrobiologisches Management ermöglicht ein optimales Antibiotikaregime zur Behandlung von Infektionskrankheiten. Als spezielle intensivmedizinische Überwachungs-, Diagnose- und Behandlungsverfahren werden vorgehalten:

  • Extrakorporale Membranoxygenierung zur Kreislaufunterstützung oder Oxygenierung (VV-ECMO und VA-ECMO)
  • Implementierung einer Heart Failure Unit und eines Cardiac Arrest Centers
  • Invasives Monitoring (PICCO) zur kardialen und pulmonalen Kreislaufsteuerung
  • Kreislaufunterstützung mittels linksventrikulären Unterstützungssystemen (Impella)
  • Diagnostische und therapeutische Lungenspiegelung (Bronchoskopie)
  • Punktions-Dilatationstracheotomie zur Langzeit-Beatmung
  • alle Blutreinigungsverfahren (Hämodialyse, CVVH, Adsorbtionsverfahren, Membranplasmaseparation)
  • Notfall-Schrittmacherversorgung durch externe und interne Systeme
  • Einsatz computergesteuerter systemischer Kühlsysteme (cool guard) bei wiederbelebten Patienten

 

Die Patientenversorgung der konservativen Intensivstation zeichnet sich durch die Teamarbeit der Fachärzte aus den internistischen Teilgebieten für

  • Kardiologie
  • Allgemeine Innere Medizin
  • Gastroenterologie
  • Pulmologie
  • Onkologie
  • Nephrologie

in Zusammenarbeit mit den Konsiliarärzten der Neurologischen Klinik aus.

INFORMATIONEN UND KONTAKT

PD Dr. med. Carsten Schneider

Chefarzt der Klinik für Kardiologie, Rhythmologie, Nephrologie, Angiologie und Intensivmedizin (Med. Klinik I)

Internistische Intensivstation
Station 98

Kontakt für Angehörige
0541 – 405 9800

Ärztliche Zuweiser
Hotline 24/7 und
ARDS ECMO Hotline

0541 – 405 9890

 

 

 

 

 

Aktuelles aus der Intensivmedizin am Klinikum Osnabrück

Team

Das Team der Internistischen Intensivstation heißt Sie herzlich Willkommen!

Dr. Maximilian Veddeler

Oberarzt
Telefon: 0541 405 - 9800
maximilian.veddeler@klinikum-os.de

Frauke Oehlschläger

Stationsleitung Pflege
frauke.oehlschlaeger@klinikum-os.de

Ärztlicher Dienst

Oberarzt

Dr. Maximilian Veddeler

Oberarzt
Fachweiterbildung Notfallmedizin
0541 – 405 6409
Maximilian.Veddeler@klinikum-os.de​​​​​​​

Fachärzte/-innen

Tim Wichmann

Facharzt für Innere Medizin
​​​​​​​Tim.Wichmann@klinikum-os.de​​​​​​​

Heike Harmsen

Fachärztin für Innere Medizin
​​​​​​​Heike.Harmsen@klinikum-os.de​​​​​​​

Assistenzärzte/-innen

Physician Assistance

Daria Hunfeld

Physician Assistant (B.Sc.) 
Daria.Hunfeld@klinikum-os.de​​​​​​​

 

Pflegedienst
Frauke Oehlschläger

Stationsleitung
0541 - 405 9811
​​​​​​​Frauke.Oehlschlaeger@klinikum-os.de​​​​​​​

Andrea Sierp

Stellvertretende Stationsleitung
0541 – 405 9812
Andrea.Sierp@klinikum-os.de​​​​​​​​​​​​​​
 

Werner Schlautmann

Stellvertretende Stationsleitung
0541 – 405 9813
​​​​​​​Werner.Schlautmann@klinikum-os.de​​​​​​​

Material und Logistik
Bettina Gomez-Solorzano
Silke Wenzel