A + A+ A++

SCHRIFTGRÖSSE ÄNDERN

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

  • [Strg] - [+] Schrift vergrößern
  • [Strg] - [-] Schrift verkleinern
  • [Strg] - [0] Schriftgröße Zurücksetzen
Ärzte im Op reichen sich InstrumenteÄrzte im Op reichen sich Instrumente

KLINIK FÜR MUND-, KIEFER- UND GESICHTSCHIRURGIE

Willkommen in der Klinik für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie, Zentrum für dentale Implantologie, Plastisch-Ästhetische Gesichtschirurgie

Was ist Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie?

MKG-Chirurgen behandeln das komplette Spektrum von Erkrankungen, Verletzungen, Frakturen, Fehlbildungen und Formveränderungen der Zähne, der Mundhöhle, der Kiefer und des Gesichts eines Menschen.

Unser Leistungsspektrum umfasst folgende Subdisziplinen:

Diagnostik und Therapie von Entzündungskrankheiten, Funktionsstörungen und Schmerzsyndromen
  • Entzündungen ausgehend vom Zahnsystem
  • Kieferhöhlenerkrankungen
  • Speicheldrüsenerkrankungen
  • Schmerzsyndrome und Funktionsstörungen des Kiefergelenkes
  • Atembedingte Schlafstörungen
  • Erkrankungen der Kiefer- und Gesichtsnerven
  • Mikrochirurgische Wiederherstellung der Nervfunktion
Dentoalveoläre Chirurgie
  • Entfernung verlagerter, frakturierter und luxierter Zähne
  • Weisheitszahnentfernung, auch Zahnkeime
  • Wurzelspitzenresektion/Zystenbehandlung
  • Parodontalchirurgische Eingriffe
  • Chirurgische Verbesserung des Prothesenlagers
Dentale Implantologie
  • Planung von zahnärztlichen Implantaten incl. 3D-Röntgen (DVT), Orthopantomografie (OPG), CAD-CAM basierte Computerplanung der Implantate, usw.
  • Chirurgische Aufbaumaßnahmen bei starkem Kieferknochenschwund für Implantate
  • Implantateinbringungs- und Freilegungsoperationen
  • Prothetische Versorgung von Implantaten
  • Implantate in schwierigen Situationen wie: Unfallverletzungen, Tumoroperationen, Lippen-Kiefer-Gaumenspalten, Bestrahlungstherapie, Bisphosphonattherapie
Unfall- und plastische Wiederherstellungschirurgie
  • Operative Versorgung von Weichteilverletzungen und Frakturen des Gesichtsschädels
  • Plastische und wiederherstellende Chirurgie von Weichteil- und Knochendefekten, einschließlich mikrochirurgischer Techniken
  • Kosmetische Korrektur von Unfallnarben und ästhetische Wiederherstellung nach Unfall- und Tumorbehandlung
Diagnostik von Systemerkrankungen, Präkanzerosen und Tumorerkrankungen der Mundhöhle, des Gesichtsschädels und der Gesichts- und Kopfhaut

Tumorbehandlung und Diagnostik

  • Chirurgische Behandlung aller gut- und bösartigen Tumore des gesamten Gesichtsbereiches, der Speicheldrüsen, einschließlich funktioneller und ästhetischer Wiederherstellung
  • Nicht-operative Therapiekonzepte und adjuvante Verfahren bei bösartigen Tumoren (z. B. photodynamische Therapie)
  • Lasertherapie
Ästhetische Chirurgie
  • Ober- und Unterlidkorrektur
  • Facelifting
  • Faltenbehandlung (Hyaluronsäure Filler, Eingenfett, Botulinum-Toxin, Lasertherapie)
  • Nasenkorrektur/Ohrmuschelkorrektur
  • Profilplastik/Fettabsaugung
Behandlung von Fehlbildungen im Mund-Kiefer-Gesichtsbereich
  • Operative Korrektur von Lippen-Kiefer-Gaumenspalten
  • Operative Korrektur von Fehlbildungssyndromen und Störungen der Schädelentwicklung
  • Primär und sekundär sprachverbessernde Operationen
  • Operative Korrektur von Form- und Lageanomalien der Kiefer (z. B. vorspringendes oder fliehendes Kinn)
Behandlung von schnarchassoziierten und obstruktiven Schlafstörungen

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

  • Konservative Therapie bei OSAS (Obstruktives Schlaf Apnoe Syndrom) (wie z.B. Protrusionsschienen) (Weitere Informationen erhalten Sie hier)
  • Operative Therapie bei OSAS (z.B. Coblationstherapie)
Bitte überprüfen Sie Ihre Cookies-Einstellungen.
YouTube-Videos können nur angesehen werden, wenn Sie allen Cookies zugestimmt haben.

Kontakt

Telefon: 0541 –  405 7810
Telefax: 0541 – 405 7899
E-Mail: mkg-chirurgie@klinikum-os.de

Sprechstunden

Montag:
8.00 – 12.30 Uhr
14.00 – 15.30 Uhr

Dienstag:
8.00 – 12.30 Uhr
14.00 – 16.30 Uhr

Mittwoch:
8.00 – 12.30 Uhr

Donnerstag:
8.00 – 12.30 Uhr
14.00 – 17.30 Uhr

Freitag:
8.00 – 13.30 Uhr 

Spezialsprechstunden
  • Privatsprechstunde
  • Tumorsprechstunde
  • Plastisch-Ästhetische Gesichtschirurgie
  • Dysgnathie/Kieferorthopädische Sprechstunde
  • Sprechstunde für Kiefergelenkserkrankungen 
  • Zahnärztliche Implantologie
  • Sprechstunde für Fehlbildungen (z.B. Lippen-Kiefer-Gaumenspalten)
  • Schlafapnoe

Aktuelles aus der Klinik für MKG

  • MKG-Klinik unter neuer Leitung

    04.06.2020

    Im Klinikum Osnabrück steht die Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG), Zentrum für dentale Implantologie und Plastisch-Ästhetische Gesichtschirurgie unter neuer Leitung. Zum 1. Juni ist der 46-jährige Privatdozent Dr. Dr. Kai Wermker…

Fakten

Bettenzahl: 24
Stat. Patienten pro Jahr: 1.850

 

 

 

INFORMATIONEN

Stationäres und Ambulantes Operieren

  • Die Station verfügt über 24 Betten
  • Helle, freundliche 1-, 2-, und 4-Bett Zimmer
  • Alle Zimmer verfügen über einen persönlichen Telefonanschluss, sowie kostenfreies Fernsehen mit Satellitenprogramm
  • Wunschkost

Telefon: 0541 405-1030 oder 0541 405-1031

Ambulantes Operieren

Sollte es der operative Eingriff erlauben, können wir in zwei OP-Sälen chirurgische Maßnahmen ambulant durchführen. Umfang und Länge der durchzuführenden Operation bestimmen, gemeinsam mit dem Patienten, ob eine Behandlung in Lokalanästhesie oder in Vollnarkose durchgeführt wird.

Operative Eingriffe im Mund-, Kiefer und Gesichtsbereich können nur bei Schmerzfreiheit des Patienten durchgeführt werden. Zur Schmerzausschaltung stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Kleinere Eingriffe wie zum Beispiel einzelne operative Zahnentfernungen lassen sich zuverlässig mit einer örtlichen Betäubung (Lokalanästhesie) durchführen. Lang dauernde und invasive Eingriffe erfordern eine Allgemeinnarkose (Intubationsnarkose). Fortschritte in der Narkosetechnik ermöglichen es heute, operative Eingriffe bei einem Höchstmass an Sicherheit für den Patienten in Vollnarkose ambulant durchzuführen, für die früher ein mehrtägiger stationärer Aufenthalt erforderlich war. Voraussetzung hierfür ist die körperliche Gesundheit des Patienten, die bei einer, einige Tage vor der Narkose stattfindende Untersuchung durch einen erfahrenen Narkosearzt kontrolliert wird. Einen zusätzlichen Sicherheitsfaktor für den Patienten stellt die Möglichkeit dar, dass die Behandlung im Falle von auftretenden Komplikationen, auch stationär, mit allen Möglichkeiten die ein großes Krankenhaus bietet, weitergeführt werden kann.

Der Patient kann am Operationstag selbstständig in die Klinik kommen, muss allerdings berücksichtigen, dass eine Verkehrstüchtigkeit nach der Narkose nicht gegeben ist.

Vor einer Narkose darf der Patient nicht gegessen, nicht getrunken und nicht geraucht haben. Unmittelbar nach Beendigung der Operation wird auch die Narkose beendet, und der Patient kommt wieder zu sich. Insbesondere bei Kindern ist es sinnvoll, wenn zu diesem Zeitpunkt bereits eine vertraute Begleitperson anwesend ist. Nach ca. 2 Stunden ist die Wirkung der Narkose beinahe vollständig abgeklungen und der Patient kann nach einer Untersuchung durch den Narkosearzt, mit seiner Begleitperson und Antibiotika das Klinikum verlassen.

Schmerzstillende Medikamente werden in ausreichender Menge mitgegeben.

Typische Eingriffe, für die wir eine ambulante Narkosebehandlung empfehlen:
  • Zahnimplantatbehandlungen
  • umfangreiche Implantation in Verbindung mit knochenaufbauenden Massnahmen
  • kleinere, bis mittlere ästhetische Chirurgie
  • kleine Tumorchirurgie
  • dentoalveoläre Chirurgie (z.B. Entfernung von mehreren Weisheitszähnen)

Radiobeiträge

Radiobeitrag zum Thema Wieder­her­stellungs­chirurgie
Radiobeitrag zum Thema Ästhetische Chirurgie

TEAM

Priv.-Doz. Dr. Dr. Kai Wermker

Chefarzt 
Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie 
Zusatzbezeichnung Plastische und Ästhetische Operationen 
Fachzahnarzt für Oralchirurgie 
Master of Oral Medicine in Implantology (MOM) 

Lebenslauf
Publikationsverzeichnis

Ärztlicher Dienst

Oberärzte

Dr. Jan Dittmann

Leitender Oberarzt 
Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie 
Zusatzbezeichnung Plastische und Ästhetische Operationen 

Dr. Christine Müssig

Oberärztin 
Fachärztin für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie 

Dr. Thomas Werths

Oberarzt Ambulanz 
Fachzahnarzt für Oralchirurgie 

Dr. Dr. Henning Lünenbürger

Oberarzt
Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie 

Assistenz- und Fachärzte

Dr. Joanna Basic

Fachärztin für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie 
Zusatzbezeichnung Plastische und Ästhetische Operationen 

Dr. Dr. Jan Gründahl

Weiterbildung zum Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie 

Marc Heyken

Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie 

Dr. Katrin Janesch

Fachärztin für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie 

Dr. Johannes König

Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Dr. Dr. Oliver Lindner

Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie 

Dr. Tobias Otto

Weiterbildung zum Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie 

Jan Philip Sasse

Weiterbildung zum Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Dr. Dr. Elisabeth Rüter

Fachärztin für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie 
Fachärztin für Anästhesie, Zusatzbezeichnung Intensivmedizin

Dr. (TMSU) Beka Zazashvili

Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie 

Dr. Ronja Simon

Weiterbildung zur Fachärztin für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Pflegedienst
Johanna Fraj

Pflegedienstleitung

Helene Dick

Stationsleitung
Station 03

Friederike Michaelsen

Stellv. Stationsleitung
Station 03