A + A+ A++

SCHRIFTGRÖSSE ÄNDERN

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

  • [Strg] - [+] Schrift vergrößern
  • [Strg] - [-] Schrift verkleinern
  • [Strg] - [0] Schriftgröße Zurücksetzen

Kombination zweier neuer endoskopischer Verfahren

Das GEye® Ballonendoskop glättet die Falten im Darm und erlaubt auch den Blick hinter die Falten.

Bitte überprüfen Sie Ihre Cookies-Einstellungen.
YouTube-Videos können nur angesehen werden, wenn Sie allen Cookies zugestimmt haben.

Nachdem das Klinikum Osnabrück im August 2019 als das erste Krankenhaus in Deutschland die Möglichkeit hatte künstliche Intelligenz im Darm zu testen, gehen die Entwicklungen in der Endoskopie rasant weiter. So werden aktuell neuste Endoskope, die unter anderem künstliche Intelligenz mit einem weiteren Verfahren zur Verbesserung der Feststellung von Krebsvorstufen im Dickdarm in unserem Haus getestet. „Es freut mich, dass ein Verfahren an dessen wissenschaftlicher Evaluierung wir vor einigen Jahren bereits beteiligt waren nun den Weg in die klinische Praxis findet“, berichtet der Chefarzt der Medizinischen Klinik II, Privatdozent Dr. Johannes Rey. Das Ballonendoskop (GEye®) glättet auf dem Rückzug durch den Dickdarm die Falten und ermöglicht so, auch hinter den Falten gelegene Polypen (Krebsvorstufen) besser zu entdecken und zu entfernen. Hierzu ergänzt wird die künstliche Intelligenz, die inzwischen neben der Erkennung auch die Charakterisierung (gut- oder potentiell bösartig) von Polypen ermöglicht.

MEDIZINISCHE KLINIK II


PRESSEKONTAKT

Silvia Kerst 
Leitung Marketing/Kommunikation
Telefon: 0541- 405-5100 
Mobil:   0176 103 601 26 
E-Mail: silvia.kerst@klinikum-os.de 

Folgen Sie uns auch bei: