KlinikumHernienzentrum

Herzlich Willkommen im Hernienzentrum

Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Jürgen Tepel

Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Jürgen Tepel

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten – liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns sehr über Ihren Besuch. Seit April 2011 steht Ihnen das Hernienzentrum am Klinikum Osnabrück zur Verfügung.

Logo_HZO_Hernienzentrum

Unser Konzept

Im Verlauf der letzten Jahre hat sich die Therapie von Bauchwandbrüchen (sog. Hernien) entscheidend verändert. Aufgrund der neu entwickelten Operationstechniken ( z.B. der so genannten Schlüsselloch-Chirurgie) und der Verfügbarkeit moderner Kunststoffnetze stehen eine Vielzahl von Behandlungsmethoden zur Verfügung. Damit kann jedem Patienten ein individuelles Operationsverfahren angeboten werden (sog. „Tailored-Approach“). Patientenbezogene Kriterien für die Wahl einer bestimmten Operationsmethode können dabei folgende sein:

  • Alter des Patienten
  • Voroperationen und Vorerkrankungen
  • Beruf
  • Körperliche Belastung/Sport
  • Größe und Ausprägung des Befundes,
  • Wunsch des Patienten

Für die Klärung spezieller Fragen und die Ermittlung der für den Patienten optimalen Operationsmethode ist die Untersuchung und Beratung durch einen spezialisierten Hernienchirurgen notwendig. Desweiteren besteht bei differentialdiagnostischen Fragestellungen eine enge Kooperation mit unseren Kollegen der Orthopädie und Urologie.

Im Hernienzentrum-Osnabrück werden alle Hernien-Operationen von einem spezialisierten Ärzteteam nach speziell entwickelten Behandlungsleitfäden durchgeführt. Unser Ziel ist es, jedem Patienten mit einem Bauchwandbruch die bestmögliche Therapie zukommen zu lassen, so dass eine dauerhafte, schmerzarme und zügige Heilung erreicht wird. Voraussetzung hierfür sind:

  • Hohe Operationsqualität durch Spezialisierung
  • Berücksichtigung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse
  • Patientenkomfort und -sicherheit
  • Qualitätskontrolle durch Nachuntersuchungen

Sollte in der Sprechstunde eine Operationsindikation gestellt werden, so bieten wir eine sofortige „präoperative Vorbereitung“ an. Dieses beinhaltet unter anderem das ausführliche chirurgische Aufklärungsgespräch, das Narkosegespräch und die Blutentnahme. Im Sinne des Patientenservice ist somit eine erneute Vorstellung überflüssig. Der Patient erscheint dann komplett vorbereitet am Morgen vor der Operation.