A + A+ A++

SCHRIFTGRÖSSE ÄNDERN

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

  • [Strg] - [+] Schrift vergrößern
  • [Strg] - [-] Schrift verkleinern
  • [Strg] - [0] Schriftgröße Zurücksetzen
  • <p>HERZLICH<br /> WILLKOMMEN</p>

    HERZLICH
    WILLKOMMEN

  • <p>DER MENSCH<br /> IM MITTELPUNKT</p>

    DER MENSCH
    IM MITTELPUNKT

  • <p>MIT HERZ<br /> UND VERSTAND</p>

    MIT HERZ
    UND VERSTAND

zur Notaufnahme

Telefon: 0541 405-0
24 Std. / 365 Tage im Jahr für Sie da!

zur Notaufnahme

HERZLICH WILLKOMMEN

1811 wurde das Klinikum als Stadtkrankenhaus eröffnet.

Heute wird hier die höchste Versorgungsstufe in Medizin, Pflege und Therapie angeboten. Als erstes akademisches Lehrkrankenhaus der Westfälischen Wilhelms-Universität schult das Klinikum seit 1971 den medizinischen Nachwuchs. Die Aus-, Fort- und Weiterbildung aller Mitarbeitenden wird in der hauseigenen Akademie gefördert.

Über 2.200 Mitarbeiter haben im Klinikum Osnabrück ihren Arbeitsplatz und betreuen jährlich etwa 32.000 stationäre und 70.000 ambulante Patienten.

Rund um die Uhr – 365 Tage im Jahr.

 

kontakt


Infofilme


Aktuelles

Osnabrück, 20.06.2019.Das Klinikum Osnabrück hat in der aktuellen Ärzte-Empfehlungsliste für das Jahr 2019, die jetzt im Gesundheitsmagazin Focus (Ausgabe 4/2019) erschienen ist, eine herausragende Bewertung erhalten. In dem Ranking werden gleich fünf Ärzte, die in dem kommunalen Krankenhaus arbeiten, als „Top-Mediziner“ in ihren jeweiligen Fachgebieten empfohlen.

Dabei taucht Prof. Dr. Martin Engelhardt, der Ärztliche Direktor des Klinikums Osnabrück und Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Sportmedizin, sogar gleich in drei Behandlungsgebieten als führender Experte auf. Der Orthopäde Engelhardt wird in der von einem unabhängigen Recherche-Institut erarbeiteten Übersicht als Spezialist für Knie-Endoprothetik, für Kreuzband- und Meniskusoperationen und für Sportorthopädie empfohlen. Als weiterer Experte für Sportorthopädie ist erneut auch Dr. Casper Grim in der Empfehlungsliste benannt, der als Leitender Orthopäde der Deutschen Olympiamannschaft zu Engelhardts Team in der Klinik für Orthopädie und Sportmedizin gehört. Beide Mediziner haben sich neben ihrer Tätigkeit im Klinikum Osnabrück bereits mehrfach als Mannschaftarzt bei olympischen Wettkämpfen profiliert.

Neben Engelhardt und Grim wurden auch die drei weiteren Klinikums-Ärzte, die jetzt in der aktuellen Übersicht auftauchen, bereits in der Vergangenheit von Focus empfohlen. Während die Klinik für Geriatrie bereits als „Top-Klinik“ ausgezeichnet wurde, ist nun auch Prof. Dr. Dieter Lüttje, der stellvertretende Ärztliche Direktor des Klinikums Osnabrück und Chefarzt der Klinik für Geriatrie und Palliativmedizin, als Spezialist für Altersmedizin in der Focus-Liste genannt.

Priv.- Doz. Dr. Dr. Yves Garnier, der Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, wird erneut als Experte für Risikogeburten und Pränataldiagnostik empfohlen. Prof. Dr. Michael Winking, der Chefarzt des Zentrums für Wirbelsäulenchirurgie (ZW-O) am Klinikum Osnabrück, hat erneut eine Empfehlung als Spezialist für Wirbelsäulenchirurgie erhalten.

„Wir sind stolz auf die Benennung unserer Ärzte in der Focus-Empfehlungsliste. Die Bewertungen gehen auf Einschätzungen von anderen Ärzten und Patienten zurück, deswegen sind sie ein eindrucksvoller Beleg für die Zufriedenheit unserer Patienten ebenso wie für das hohe Ansehen, das unsere Ärzte unter Kollegen genießen“, meint Dr. Martin Eversmeyer, der Geschäftsführer des Klinikums Osnabrück.

Neben den Ärzten des Klinikums Osnabrück ist auch Prof. Dr. Swen Malte John, der Leiter des Instituts für interdisziplinäre Dermatologische Prävention und Rehabilitation (iDerm) der Universität Osnabrück, als Experte für Allergien in der Empfehlungsliste benannt. Das iDerm-Institut ist ebenfalls am Finkenhügel angesiedelt, es kooperiert mit dem Klinikum Osnabrück. „Ich freue mich auch sehr über diese Bewertung. Sie zeigt, dass wir mit dem Ausbau des Medizin-Campus Am Finkenhügel auf dem richtigen Weg sind. Unser Ansatz ist es, höchste medizinische Versorgungsqualität zu gewährlisten“, so Eversmeyer.

Focus spricht in der aktuellen Übersicht Empfehlungen für 93 Fachgebiete aus. In die vom unabhängigen Recherche-Institut „Munich Inquire Media“ (Minq) durchgeführte Erhebung fließen Daten aus einer bundesweiten Ärzte-Befragung, Ergebnisse von Patientenbefragungen sowie ein Vergleich von weiteren Kriterien wie wissenschaftliche Veröffentlichungen, die Teilnahme an Studien und der Grad der Spezialisierung der Ärzte ein.


Veranstaltungen