• Empfang im Friedenssaal: Anästhesiekreis startet Fortbildungsreihe

    Osnabrück, 28.01.2019. Mit einem Neujahrsempfang und einem Vortrag im Friedensaal des Rathauses hat der Osnabrücker Anästhesiekreis seine diesjährige Fortbildungsreihe eröffnet. Bei dem Empfang wurden rund 80 Mediziner und weitere Anästhesie-Fachkräfte, die sich an der Auftaktveranstaltung beteiligten, von Oberbürgermeister Wolfgang Griesert begrüßt. Die Fortbildungsreihe für die Narkose-Fachleute wird gemeinsam vom Klinikum Osnabrück und dem Marienhospital Osnabrück der Niels-Stensen-Kliniken organisiert. Dabei stehen wieder bis Dezember fast in jedem Monat Vorträge zu aktuellen Themen aus der Anästhesie auf dem Programm, in denen sich Ärzte zu Fachthemen fortbilden können. Die Reihe wird von Dr. Peter Teschendorf, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin des Klinikums Osnabrück, und Dr. Martin Beiderlinden, Chefarzt Klinik für Anästhesiologie des Marienhospitals Osnabrück im Zentrum für Anästhesie der Niels-Stensen-Kliniken, organisiert. Referent bei der Auftaktveranstaltung war Prof. Dr. Klaus Lehmann vom Universitätsklinikum Köln. Er sprach über „Meilen- und Stolpersteine in der Schmerztherapie“.

     

    Bild:
    Empfang im Rathaus: Oberbürgermeister Wolfgang Griesert begrüßte (v.li.) Privat-Dozent Dr. Peter Teschendorf vom Klinikum Osnabrück, den Referenten Prof. Dr. Klaus Lehmann vom Universitätsklinikum Köln und Dr. Martin Beiderlinden vom Marienhospital Osnabrück

Kontakt

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen Verstanden