A + A+ A++

SCHRIFTGRÖSSE ÄNDERN

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

  • [Strg] - [+] Schrift vergrößern
  • [Strg] - [-] Schrift verkleinern
  • [Strg] - [0] Schriftgröße Zurücksetzen

++++ Rheiner Landstraße bis auf weiteres voll gesperrt ++++ Kreißsaalführungen jeden ersten und dritten Dienstag ++++ FFP2-Maskenpflicht ++++ 

AKTUELLE INFORMATIONEN ZUM CORONAVIRUS - Stand: 03.05.2022

Patienten/Patientinnen

Ambulante Patienten der MVZs oder weiterer Ambulanzen 

  • Patienten der MVZs oder Ambulanzen erhalten am ersten Behandlungstag einen Schnelltest.
  • Ein offizieller Schnelltest besitzt ausschließlich für diese Situation eine Gültigkeit für 36 Std. (Festlegung außerhalb der Norm, keine Verordnungsvorgabe verletzt)
  • Dies bedeutet, dass Patienten, die eine ambulante Therapie über 5 Tage erhalten, 3x/Woche getestet werden.
  • Bitte füllen Sie die Besucher- und Patienten-Registrierung aus
     

Prästationäre Patienten

  • Prästationäre Patienten erhalten einen Schnelltest und eine PCR (bei Aufnahme innerhalb der folgenden 48 Stunden), bevor sie das Klinikum betreten.
  • Die PCR wird entnommen, beschriftet und dem Patienten mitgegeben. Es erfolgt die administrative Aufnahme. 
  • Anschließend wird auf der Station/in der Ambulanz das Teströhrchen mit dem IXServ-Auftragsklebchen versehen und unmittelbar an das Labor gegeben.

 

Prästationäre Patienten zu geplanten operativen Eingriffen

  • Zum OP-Termin/stationären Aufnahme muss ein PCR-Test vorliegen, der nicht älter als 48 h ist.
  • Bei zeitlichem Abstand über 48h zwischen prästationärem und OP-Termin/stationärer Aufnahme, muss ein erneuter PCR-Abstrich mit Zeitabstand unter 48 h durchgeführt werden. Dies erfolgt im Verantwortungsbereich der Fachabteilungen (den Patienten ein Laborklebchen mitgeben!).
  • Ausnahmen nach Feiertagen oder verlängerten Wochenenden werden separat abgesprochen.
     

Notaufnahmezentrum
Ambulante/stationäre Notfallpatienten erhalten Coronaabstriche (Schnelltest und bei stat. Aufnahme PCR) in der Notfallaufnahme.
 

Dialyse ambulant (Station 12)

  • Patient und ggf. Fahrer gehen ohne Umwege auf die Station 12.
  • Abstrich mittels PoC bei jedem Aufenthalt.

 

Patienten des MZEB (Med. Zentrum für Erwachsene mit Behinderung)

  • Diese Patienten werden im MZEB abgestrichen.
  • Der Zugang zur Ambulanz erfolgt in der Regel über den Betriebshof.
  • Testentnahme bei MZEB Patienten nur durch Arzt
     

Patienten MVZ außerhalb Campus Finkenhügel
Es gelten die Vorschriften der KV Nds.. Bei Unsicherheit bitte Rückfragen über OA Dr. Nagel (6506) bzw. CA PD Dr. Kellinghaus (6502) Ärztl. Ltg MVZ Campus Finkenhügel

 

Stationäre Patienten

  • Alle stationären Patienten erhalten bei Aufnahme im NAZ (siehe 5) oder bei elektiver Aufnahme auf Station einen PCR Test. Zur Vermeidung eines lokalen Ausbruchgeschehens ist dieser Test jeweils nach 3 Tagen zu wiederholen.
  • Bei CoV-19 Verdachtspatienten und bei Pat. mit bestätigter CoV-Erkrankung sind nach ärztlicher Anordnung ggf. zusätzliche Abstriche erforderlich.
  • Bei Überleitung in stat. oder amb. Pflegeeinrichtungen ist vor Entlassung ein zusätzlicher PCR Abstrich erforderlich.
     

Teilnehmende von Optifast
Für alle Teilnehmenden gilt die 3G Regelung mit Registrierung durch das Optifast Team bei jedem Kurstreffen oder Beratungstermin.

 

Besucher/Besucherinnen

Wir weisen darauf hin, dass in der Teststation am Klinikum längere Wartezeiten entstehen können. Bitte bringen Sie möglichst ein gültiges Testzertifikat zu Ihrem Besuch mit und füllen Sie die Besucherregistrierung aus.

Für alle Besuchenden gelten ab Freitag, 26.11.21, folgende Regelungen:

  • Zutritt nur für Geimpfte und Genesene mit aktuellem Testnachweis (2G+ Regel).
  • Ein PoC-Antigentest ist ausreichend, die Gültigkeitsdauer beträgt max. 24 Stunden.
  • Es werden nur Testzertifikate von anerkannten Teststellen akzeptiert (keine Selbsttests).
  • Eine Registrierung ist zusätzlich unverändert erforderlich (www.besucherausweis.de/klinikum-os) 
  • Pro Patient:in und Tag ist nur ein Besucher für eine Stunde erlaubt.
  • Wir weisen darauf hin, dass in der Teststation am Klinikum längere Wartezeiten entstehen können. Bitte bringen Sie möglichst ein gültiges Testzertifikat zu Besuch mit.

Ausnahmeregelungen gelten für:

  • Palliativ- und Intensivstationen. Hier sprechen Sie bitte die Besuchsmöglichkeiten mit der Station ab.
  • Patienten und Patientinnen, bei denen ein Sterbeprozess begleitet wird. Hier sprechen Sie bitte die Besuchsmöglichkeiten mit der Station ab. Hier sind in jedem Falle 3G+ Kriterien einzuhalten.
  • Partner: innen von Gebärenden bzw. frisch Entbundenen im Kreißsaal bzw. der geburtshilflichen Station (Station 21). Hier sprechen Sie bitte die Besuchs- und Begleitmöglichkeiten mit den Hebammen im Kreißsaal bzw. auf der Station ab. Hier sind in jedem Falle 3G+ Kriterien einzuhalten. 
  • Im Ausnahmefall der beginnenden Geburt kann bei Partner: innen ein PoC-Schnelltest im Kreißsaal durchgeführt werden. Partner: innen, die 2G Kriterien nicht erfüllen und einen aktuellen Schnelltest ablehnen, werden des Hauses verwiesen.
  • Weitere Ausnahmeregelungen können nur im Einzelfall und immer nur für einen Besuch ausgesprochen werden. Anfragen bitte an krisenstab@klinikum-os.de. Alle bisherigen Sonderregelungen verlieren ihre Gültigkeit.
  • Amtspersonen, gesetzliche Betreuer und Seelsorger in Ausübung ihrer Tätigkeit sind von der 2G+ Regelung und der Registrierpflicht befreit


Externe Personen:
Personen, die sich nur kurzfristig im Klinikum aufhalten (z. B. Bringen bzw. Abholung von Patienten oder Material, ohne intensiven Kontakt zu Mitarbeitenden) benötigen keinen Schnelltest.

Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen des Klinikums

Für alle Mitarbeitenden gilt ab Freitag, 26.11.2021, die 3G+ Regelung: 

  • Dies bedeutet für Geimpfte und Genesene, dass sie 2-mal pro Woche (7-Tage-Woche) einen PoC-Antigentest durchführen (lassen) müssen. Die Selbsttestung ist zulässig. Die Tests werden kostenlos vom Klinikum zur Verfügung gestellt.
  • Die Durchführung des Tests wird im Clinic Planner vermerkt (siehe Schreiben der Personalabteilung). 
  • Der Nachweis als geimpfte oder genesene Person muss gegenüber dem Clinic Planner-Verantwortlichen des jeweiligen Arbeitsbereiches geführt werden. 

Für alle anderen Mitarbeitenden (nicht geimpft, nicht genesen oder kein Nachweis von geimpft oder genesen) gilt: 

  • Es ist täglich ein PoC-Schnelltest in einem anerkannten Testzentrum (mit Testzertifikat) erforderlich. 
  • Das Zertifikat muss täglich dem Clinic Planner-Verantwortlichen vorgelegt werden. 
  • Ein Testzertifikat (PoC-Schnelltest) gilt 24 Stunden. 
  • Ein Betreten des Klinikums ohne gültiges Zertifikat ist unzulässig.

PJ – Student:innen, Hospitant:innen, Famulant:innen, Praktikant:innen
Es gelten die Regeln für Mitarbeitende des Klinikums (siehe 1)

Neue Mitarbeiter incl. Auszubildende vor Vertragsbeginn
Neue Mitarbeiter incl. Auszubildende erhalten vor dem Betriebsarzttermin einen Schnelltest in der Teststrasse.

Akademie

  • Bei externen Teilnehmer:innen wird vor Kursbeginn ein Schnelltest durchgeführt. 
  • Bei Kursdauer ≥ 3Tage erfolgt ein weiterer PoC-Test. (Hausrecht Klinikum)
  • Es gelten die jeweils aktuellen Regelungen der Schulbehörde für alle Schulbereiche und der beruflichen Fort- und Weiterbildung für alle anderen Bereiche der Akademie.
  • Für alle Mitarbeitenden der Akademie gelten die Regeln für Mitarbeitende des Klinikums (siehe 1)
  • Für alle Schüler:innen im Praktikumseinsatz im Klinikum gelten die Regeln für Mitarbeitende des Klinikums (siehe 1)

Hinweise für werdende Väter und Begleitpersonen im Kreißsaal

Aktualisiert am 26.01.2022

Liebe werdende Väter und Begleitpersonen,

auch in Pandemiezeiten möchten wir Ihre Anwesenheit im Kreißsaal und auf der Entbindungsstation ermöglichen.

Um aber allen Frauen, Familien und dem gesamten geburtshilflichen Team ein hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten, gibt es einige Hygieneregeln an die sich ALLE Besucher halten müssen. Diese Regeln sind mit der Krankenhaushygiene abgestimmt und werden immer wieder nach den entsprechenden Vorgaben aktualisiert.

Die Besuchszeiten sind täglich von 10-20 Uhr und ein Geschwisterkind gilt als  2. Besuchsperson.

Das Tragen einer FFP 2 Maske ist verpflichtend! 

1. Zutritt für Begleitpersonen (Kreißsaal) zum Klinikum

nur mit den 3 G`s (geimpft, genesen oder getestet)

  • Hierfür sind die Impfnachweise oder Genesungsnachweise erforderlich
  • Sollten Sie beides nicht vorlegen, ist für die Registrierung ein Schnelltest notwendig. Dieser ist für werdende Eltern weiter kostenfrei und kann im Testzentrum vor der Klinik durchgeführt werden. Eine vorherige Registrierung online ist aber sinnvoll, denn es verkürzt die Wartezeiten enorm. Das Ergebnis darf nicht älter als 24 Stunden sein.

 

2. Zutritt zum Kreißsaal / Anmeldesprechstunde

  • Zur Anmeldesprechstunde kommen die Schwangeren möglichst ohne Begleitung 
  • Sollte vor der Geburt eine Untersuchung im Kreißsaal erforderlich sein, so möchten wir die Begleitpersonen bitten, vor dem Kreißsaal zu warten. Hier steht Ihnen ein Wartebereich zur Verfügung.
  • Wenn die werdende Mutter zur Geburt in den Kreißsaal kommt, werden wir uns zunächst ein erstes Bild über den Geburtsfortschritt machen und dann adäquat des geburtshilflichen Befundes Sie gern dazu bitten.
  • Möchten Sie als Begleitpersonen Ihre Frau zur Schnittentbindung in den OP begleiten oder ein Familienzimmer buchen, benötigen Sie den Nachweis eines negativen PCR Testes auf Covid 19, der nicht älter als 48 Stunden ist. Dies gilt auch für Geimpfte und Genesene. 

Vielen Dank für die Zusammenarbeit :-)  Ihr geburtshilfliches Team im KOS

Kreißsaal-führungen jeden 1. und 3. Dienstag

Information:

19.02.2021

Auch während der Corona-Pandemie unternehmen wir am Klinikum Osnabrück alles dafür, unsere Patient*innen medizinisch auf höchstem Niveau zu versorgen und unsere Patient*innen und Mitarbeitenden zugleich bestmöglich vor einer Covid-19-Ansteckung zu schützen. Aus diesem Grund werden seit mehreren Wochen alle Neuaufnahmen unabhängig von einer spezifischen Symptomatik mittels COV PoC Schnelltest und COV PCR Test auf eine COV- Erkrankung getestet. Zusätzlich werden unsere stationären Patienten seit mehreren Wochen alle drei Tage auf das Corona-Virus (Sars-CoV-2) getestet.

Geplante Operationen oder Eingriffe während des stationären Aufenthaltes werden erst nach Vorliegen eins negativen (Schnell-)Tests durchgeführt. Entsprechende Angebote auch zur prästationären Behandlung sind etabliert. Bei Notfallpatienten wird ebenfalls ein (Schnell-)Test erfolgen. Die weitere zeitnah erforderliche Behandlung wird hierdurch nicht verzögert.

Corona Q&A mit Dr. Hagen Vorwerk

19.02.2021

Dr. Hagen Vorwerk, Chefarzt der Klinik für Pneumologie, beantwortet Fragen zum Thema Corona, die uns über die Social Media gestellt wurden. 

Bitte überprüfen Sie Ihre Cookies-Einstellungen.
YouTube-Videos können nur angesehen werden, wenn Sie den entsprechenden Cookies zugestimmt haben.
Bitte überprüfen Sie Ihre Cookies-Einstellungen.
YouTube-Videos können nur angesehen werden, wenn Sie den entsprechenden Cookies zugestimmt haben.
Bitte überprüfen Sie Ihre Cookies-Einstellungen.
YouTube-Videos können nur angesehen werden, wenn Sie den entsprechenden Cookies zugestimmt haben.
Bitte überprüfen Sie Ihre Cookies-Einstellungen.
YouTube-Videos können nur angesehen werden, wenn Sie den entsprechenden Cookies zugestimmt haben.

Virtuelle Kreißsaaltour

21.12.2020

Sie möchten sich ein genaues Bild von unserem Kreißsaal machen? Dann nutzen Sie unsere virtuelle Kreißsaal-Tour und gehen Sie auf Entdeckungstour! 

https://my.matterport.com/show/?m=CDkmNeWHxxS&brand=0

 

AKTUELLES

#stayhome