A + A+ A++

SCHRIFTGRÖSSE ÄNDERN

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

  • [Strg] - [+] Schrift vergrößern
  • [Strg] - [-] Schrift verkleinern
  • [Strg] - [0] Schriftgröße Zurücksetzen
++++ BESUCHSVERBOT GELOCKERT++++ VERANSTALTUNGEN ABGESAGT ++++
  • <p>HERZLICH<br /> WILLKOMMEN</p>

    HERZLICH
    WILLKOMMEN

  • <p>DER MENSCH<br /> IM MITTELPUNKT</p>

    DER MENSCH
    IM MITTELPUNKT

  • <p>MIT HERZ<br /> UND VERSTAND</p>

    MIT HERZ
    UND VERSTAND

zur Notaufnahme

Telefon: 0541 405-0
24 Std. / 365 Tage im Jahr für Sie da!

zur Notaufnahme

Alle Informationen zum aktuellen Coronavirus.

Was Sie wissen müssen:

Damit unsere Patienten*innen, Besucher*innen und Mitarbeiter*innen immer alle akutellen Informationen zum Coronavirus haben, haben wir an dieser Stelle alle Informationen, Beiträge und Aktionen für Sie gesammelt. 

Coronavirus - weitere Informationen


HERZLICH WILLKOMMEN

1811 wurde das Klinikum als Stadtkrankenhaus eröffnet.

Heute wird hier die höchste Versorgungsstufe in Medizin, Pflege und Therapie angeboten. Als erstes akademisches Lehrkrankenhaus der Westfälischen Wilhelms-Universität schult das Klinikum seit 1971 den medizinischen Nachwuchs. Die Aus-, Fort- und Weiterbildung aller Mitarbeitenden wird in der hauseigenen Akademie gefördert.

Über 2.450 Mitarbeiter haben im Klinikum Osnabrück ihren Arbeitsplatz und betreuen jährlich etwa 34.500 stationäre und 75.000 ambulante Patienten.

Rund um die Uhr – 365 Tage im Jahr.

 

kontakt


Infofilme


Aktuelles

Der Herzinfarkt und Schlaganfall zählen weltweit zu den häufigsten Todesursachen, weil viele Menschen die konkreten Anzeichen dieser Erkrankungen oft nicht richtig deuten können und die Alarmierung des Notrufs ausbleibt. Doch diese Lebensbedrohung durch die Erkrankungen und die möglichen schwerwiegenden Folgeschäden können vermieden werden, wenn die Alarmsignale des Körpers richtig erkannt wurden. Bestimmte Körperreaktionen kündigen als Warnsignale die Erkrankungen in vielen Fällen an. Daher ist es wichtig, die Alarmsignale deuten zu können, um schnell Hilfe zu rufen. Denn bei einem Herzinfarkt oder Schlaganfall zählt jede Minute. Je schneller die Behandlung erfolgt, desto besser sind die Heilungschancen bei den Betroffenen. Welche Symptome tatsächlich auftreten, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Die kostenlose App des Klinikums Osnabrück bietet dem User eine schnelle Übersicht der Herzinfarkt- und Schlaganfallsymptome, weist auf die Notrufnummer hin und bietet das Tastenfeld zur Bedienung an.


Veranstaltungen