Proktologisches-Zentrum

Perianalvenenthrombose

Häufig verwechselt mit einem thrombosierten Hämorrhoidalknoten stellt die Perianalvenenthrombose ein Gerinsel kleinster Venen der Perianalregion dar, ohne dass ein Hämorrhoidalleiden vorliegen muss.

Häufig betroffen sind Schwangere und Menschen, die unter Obstipation leiden.

Die Behandlung kann in der Regel sofort in Lokalanästhesie erfolgen. In der Regel ist die Wunde nach ca. 2 Wochen abgeheilt.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen Verstanden