Klinik für Neurologie und neurologische Frührehabilitation

Logopädie

Arbeitsbereich

Neurologische Erkrankungen können wichtige Funktionen wie Sprechen, Sprache, Stimmgebung und Schlucken erheblich beeinträchtigen. Unsere Aufgabe umfasst die Befundung und Behandlung dieser erworbenen zentralen Sprach- und Sprechstörungen, Stimmstörungen und neurogenen Schluckstörungen. Auch die Behandlung sensibler und motorischer Störungen im Gesichtsbereich, das Erlernen von Atemtechniken sowie die Versorgung von Patienten mit Trachealkanülen sind Schwerpunkte unserer Arbeit.

Ziel der Therapie

Unser Ziel ist die Wiederherstellung bzw. Verbesserung der sprachlich-kommunikativen Fähigkeiten und/oder der Nahrungsaufnahme und damit der Lebensqualität.

Je früher die Behandlung von Sprach-, Sprech- oder Schluckstörung, z.B. nach einem Schlaganfall einsetzt, desto größer ist die Heilungschance. Da wir auch die logopädische Versorgung der Stroke Unit unseres Hauses sicherstellen und dort bereits Abklärung und Therapie anbieten, ist eine nahtlose Weiterversorgung in der neurologischen Frührehabilitation gewährleistet.

In regelmäßigen Teambesprechungen diskutieren wir den Verlauf der einzelnen Therapie gemeinsam und suchen in problematischen Situationen und auch bei besonders schweren Fällen gemeinsam nach einer optimalen Lösung.

Sobald die Frührehabilitation abgeschlossen werden kann, finden wir in Abstimmung mit unseren Patienten eine Einrichtung oder Praxis für die Weiterversorgung.

Links

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen Verstanden