Klinik für Neurologie und neurologische Frührehabilitation

Stationen

Allgemeinstationen

Station 09.1 – Neurologische Station
0541 – 405 109100

Station 09.2 – Neurologische Station
0541 – 405 109200

Station 39 – Neurologische Frührehabilitation
0541 – 405 139000

Überwachungsstationen

Station 19.1 – Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) / Neurologische Frührehabilitation Phase B, Intensivpflege
0541 – 405 119100

Station 19.2 – Neurologische Intensivmedizin
0541 – 405 119200

Auf der Schlaganfalleinheit (Stroke Unit / Station 19.1) werden Patienten mit einem Schlaganfall von der akuten Aufnahmesituation mit Monitorüberwachung bis zur Entlassung nach Hause oder in eine Rehabilitationseinheit vom gleichen Team betreut. Neu ist die integrierte Versorgung neurologischer Patienten im Rehabilitationsbereich der Überwachungsstation 19.1. Hier werden schwerstbetroffene Patienten der neurologischen Frührehabilitation behandelt.

Aufnahmenverfahren in unsere Klinik

Geplante (Elektive) Aufnahmen (alle Stationen)

Koordination 

Telefon: 0541 – 405 4235
Telefax: 0541 – 405 9967

Notfälle zu jeder Tages- und Nachtzeit

Als Patient rufen Sie in Notfällen bitte Ihren Hausarzt oder den Ärztlichen Notdienst (Telefon: 112) an, um keine Verzögerung in der ärztlichen Versorgung zu verursachen.

Notfallambulanz
Telefon: 0541 405-7400

Der diensthabende Arzt, Oberarzt und ggf. Chefarzt werden benachrichtigt.

Was passiert bei der stationären Aufnahme?

Am Aufnahmetag melden Sie sich bitte zunächst zur Anmeldung an der Hauptpforte und gehen danach auf die Station. Danach werden Sie in Ihrem Patientenzimmer ärztlich untersucht. Wichtig ist, alle Vorbefunde und alle Röntgenbilder, die Ihnen zur Verfügung stehen, am Aufnahmetag mitzubringen.

Wann finden ärztliche Visiten statt?

Sie werden täglich von einem Arzt oder einer Ärztin besucht (vgl. Tagesablauf auf Station). Dabei werden Ihre Untersuchungsergebnisse und Ihre Behandlung besprochen. Oberarztvisiten finden nach der Aufnahme und zweimal wöchentlich, Chefarztvisiten einmal wöchentlich statt. Privatversicherte Patienten werden täglich von Professor Stögbauer und/oder seinem Vertreter visitiert.

Wie sind die Stationen eingerichtet?

Die Stationen bestehen aus einzelnen Dreibett-Zimmern sowie überwiegend Zweibett-Zimmern und Einbett-Zimmern. Jedes Zimmer ist mit einem separaten WC und Waschbecken ausgestattet, ein Teil auch mit Dusche. In den Zimmern stehen Fernseher, Telefon und Radio zur Verfügung.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen Verstanden