A + A+ A++

SCHRIFTGRÖSSE ÄNDERN

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

  • [Strg] - [+] Schrift vergrößern
  • [Strg] - [-] Schrift verkleinern
  • [Strg] - [0] Schriftgröße Zurücksetzen

Klinik für Neurologie und neurologische Frührehabilitation

Tagesablauf auf den Stationen

06.00 Uhr

Das Pflegeteam hat Schichtwechsel, der Nachtdienst berichtet dem Frühdienst wichtige Informationen von jedem Patienten.

ab 06.30 Uhr

Sie werden von Ihrer zuständigen Pflegefachperson geweckt, und beginnen allgemeine und für Sie individuell geplante pflegerische Tätigkeiten wie Unterstützung bei der Körperpflege, Prophylaxen, Medikamentengabe und Kontrollen von Blutdruck, Puls, Temperatur, Nüchtern-Blutzucker, etc.

ca. 08.00 Uhr

Zeit für das Frühstück! Ggf. erhalten Sie Hilfe bei der Zubereitung des Frühstücks und beim Essen. Unter Umständen ist es notwendig, dass Sie bis zur Blutentnahme am Morgen oder wegen einer anstehenden Untersuchung nüchtern bleiben müssen. In diesem Falle werden Sie vom Pflegefachpersonal informiert und Ihr Frühstück wird für Sie aufgehoben.

ab 08.00 Uhr

Der Stationsarzt ist auf Station. Die medizinischen Fachangestellten der Station führt die Blutentnahmen durch und die Pflegefachkraft hängt verordnete Infusionen an (bestimmte Infusionen dürfen nur vom Arzt gegeben werden).

09.00 - 11.30 Uhr

Visite durch ein interdisziplinäres Team (Ärzten, Pflegefachpersonen, ggf. Therapeuten, etc.). Zweimal wöchentlich Visite des Oberarztes, einmal wöchentlich Visite des Chefarztes.

ab 09.45 Uhr

Individuell geplante Pflege und ggf. Therapien sowie Untersuchungen. Entlassungen und Neuaufnahmen von Patienten stehen an.

ab 11.30 Uhr

Verteilung der Mittagsmedikamente und Mittagessen.

12.30 - 13.00 Uhr

Tägliche Besprechung der Ärzte.

13.00 - 14.00 Uhr

Die Pflegefachpersonen haben Schichtwechsel, der Frühdienst berichtet dem Spätdienst wichtige Informationen von jedem Patienten.

ab 14.00 Uhr

Bereitstellung und bei Bedarf Verteilung von Getränken wie Kaffee, Tee und Mineralwasser.

ab 14.30 Uhr

Individuell geplante Pflege und die ggf. nötigen Kontrollen (Blutdruck, Puls, Temperatur, etc.). Außerdem erfolgen von ärztlicher Seite weiterhin Untersuchungen, Aufnahmen und Entlassungen, neu aufgenommene Patienten werden dem zuständigen Oberarzt vorgestellt.

16.30 Uhr

Dienstschluss der Stationsärzte auf den Stationen 09.1, 09.2 und 39. Vorher werden problematische Fälle mit dem ärztlichen Nachtdienst der Neurologischen Klinik und dem diensthabenden Oberarzt besprochen.

ab 17.00 Uhr

Die Abendmedikamente und das Abendessen werden verteilt.

ab 18.00 Uhr

Individuell geplante Pflege, ggf. Medikamentengabe und notwendige Kontrollen. Bei Bedarf unterstützt sie das Pflegefachpersonal, um sich für die Nacht vorzubereiten.

20.00 - 21.00 Uhr

Das Pflegeteam hat Schichtwechsel, der Spätdienst berichtet dem Nachtdienst wichtige Informationen von jedem Patienten.

Dienstschluss des Stationsarztes der Spätschicht auf Station 19.1 (Stroke-Unit und Überwachungseinheit). Vorher werden problematische Fälle mit dem ärztlichen Nachtdienst der Neurologischen Klinik und dem diensthabenden Oberarzt besprochen.

ab 22.00 Uhr

Nachtruhe. Sie werden die gesamte Nacht von mindestens zwei Pflegefachpersonen betreut. Sie sind neben ihren Kontrollgängen jederzeit über die Rufanlage erreichbar.