A + A+ A++

SCHRIFTGRÖSSE ÄNDERN

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

  • [Strg] - [+] Schrift vergrößern
  • [Strg] - [-] Schrift verkleinern
  • [Strg] - [0] Schriftgröße Zurücksetzen

NEPHROLOGIE 

Auf Herz und Nieren geprüft

Nephrologische Leistungen des Klinikums Osnabrück

Die Nephrologie ist ein Schwerpunktgebiet der Inneren Medizin und befasst sich mit Nieren- und Hochdruckerkrankungen. Eine Nierenschwäche wird häufig durch eine über Jahre bestehende Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), eine Bluthochdruckerkrankung oder auch andere erworbene oder angeborene Erkrankungen verursacht.

Die Betreuung von akut und chronisch nierenkranken Patienten erfolgt in enger Kooperation mit dem Nierenzentrum des Kuratoriums für Dialyse und Nierentransplantation e.V. (KfH), welches sich auf dem Gelände des Klinikums befindet. Das KfH steht für eine umfassende, rundum sichere Versorgung nierenkranker Patienten in Deutschland. Über 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter– Ärzte, Pflegekräfte sowie Mitarbeiter in der Logistik und Administration – sind für die Behandlung und Betreuung der Patienten in den über 200 KfH-Behandlungseinrichtungen tätig. Nach Entlassung aus dem Klinikum ist die ambulante Weiterbetreuung von nierenerkrankten Patienten in der Sprechstunde des KfH-Nierenzentrums möglich.


Breit gefächertes Angebot an Dialyseplätzen

Am Klinikum Osnabrück bestehen eine eigene Hämodialyseeinheit mit 16 Behandlungsplätzen im stationären Bereich sowie 30 weitere Hämodialyseplätze im KfH-Nierenzentrum. Zudem halten wir an beiden Standorten Möglichkeiten zur Durchführung der Bauchfelldialyse vor. Im stationären Bereich bieten wir bei Notwendigkeit auch Plasmaaustauschtherapien oder Immunadsorptionen an. Auf der operativen und medizinischen Intensivpflegestation mit insgesamt 32 Betten führen wir intermittierende und kontinuierliche Nierenersatztherapien durch. Alle genannten Behandlungsverfahren werden von speziell ausgebildeten nephrologischen Fachpflegekräften durchgeführt.

Wir gewährleisten für den ärztlichen und pflegerischen Bereich eine tägliche 24-Stunden-Rufbereitschaft, so dass zu jedem Zeitpunkt – auch unter Notfallbedingungen – eine Nierenersatztherapie, Plasmaaustauschbehandlung, Immunadsorption oder Entgiftungstherapie durchgeführt werden kann.