Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Jubiläumsjahr 2015 – 90 Jahre Frauenklinik in Osnabrück

Chronik der Frauenklinik Osnabrück

FrauenklinikCaprivi

frauenklinik1-300x180

Im Winter 1925 zog die „Provinzial-Hebammenlehranstalt“ in ein neues Gebäude am Lieneschweg/Caprivistraße – das war zugleich die Geburtsstunde der Städtischen Frauenklinik. Der bisherige Ausbildungsbetrieb wurde ausgebaut und übernahm mit 120 Betten die Geburtshilfe in der Aufgabenstellung eines Krankenhauses.

Insbesondere die Verbindung mit einer Hebammenanstalt, die eine der modernsten und am besten ausgestatteten Einrichtungen in Preußen war, förderte die Entwicklung dieser Frauenklinik.frauenklinik2

1933 bekam sie dann auch einen neuen Namen: die „Landes-Frauenklinik“. Im Jahre 1936 wurde die Hebammenschule aufgegeben – die Frauenklinik ging am 01.07.1937 in städtischen Besitz über und nannte sich fortan „Städtische Frauenklinik“.

Erster Chefarzt war Prof. Dr. Karl Hellmuth – ihm folgte im Jahr 1954 Dr. Emil Steinkamm, der schließlich zu Beginn des Jahres 1973 die Leitung an Prof. Dr. Gerhard Ohlenroth weitergab. Während des Krieges musste die Frauenklinik nach Bad Essen in das Waldhotel Rögge ausgelagert werden. 1947 zog zwar ein Teil der Frauenklinik wieder in die Caprivistraße, aber erst der endgültige Wiederaufbau machte die Frauenklinik Anfang der 60er Jahre wieder voll betriebsfähig. Seit 1982 gibt es in der Frauenklinik auch wieder eine Hebammenschule.

frauenklinik2-300x1801991 zog die Frauenklinik schließlich von der Caprivistraße in den Neubau der Städtischen Kliniken am Finkenhügel. Vom 01. April 1995 bis zum 01. November 2001 leitete Prof. Dr. Klaus Goeschen als Chefarzt die Städtische Frauenklinik, ihm folgte am 01. November 2002 bis zum 06. Juli 2007 Privatdozent Dr. Pedro-Antonio Regidor.

Am 01. Oktober 2007 hat Herr Priv. Doz. Dr. Dr. med. Yves Garnier die Leitung der Frauenklinik übernommen.

Die hohe Innovationsbereitschaft der Frauenklinik wird konsequent fortgeführt. Heute zeichnet sich die Frauenklinik durch folgende herausgehobene Kernkompetenzen aus:

  • frauenklinik3 Geburtszentrum nach dem Motto „ Geburtshilfe – sanft und sicher
  • Perinatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe (Level 1) in Kooperation mit dem Christlichen Kinderhospital Osnabrück (CKO)
  • Zertifiziertes Gynäkologisches Krebszentrum (Deutsche Krebsgesellschaft)
  • Zentrum für Minimal-Invasive-Chrirurgie (MIC)
  • Zentrum für Urogynäkologie, Harninkontinenz und Senkungsbeschwerden
  • Behandlung gutartiger gynäkologischer Erkrankungen wie z. B. Endometriose

Klinikum Osnabrück GmbH
Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Perinatalzentrum

Gynäkologisches Krebszentrum

Chefarzt Priv. Doz. Dr. Dr. Yves Garnier
Am Finkenhügel 1
49076 Osnabrück
Telefon: 0541 405 6801
Telefax: 0541 405 6899
E-Mail: kerstin.markmann@klinikum-os.de

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen Verstanden