header_brustchirurgie

Aktuelles

Tumorkonferenz: 

  • Jeden Mittwoch um 09.00 Uhr in der Radiologie des Klinikums

Die Abteilung für Brustchirurgie berät sich mit den Fachkollegen zu jeder Patientin mit unklarem oder bösartigem Befund in einer sogenannten „Tumorkonferenz“. Am Ende der Patientinnen-Vorstellung steht ein gemeinsames Behandlungskonzept. Die gemeinsame Beratung findet sowohl vor als auch nach der Operation statt. Anwesend bei der Tumorkonferenz sind immer die Pathologen, Radiologen, Strahlentherapeuten, Onkologen und Operateure (Senologen) und bei Bedarf Vertreter weiterer Fachdisziplinen.

Darüber hinaus sind alle einweisenden niedergelassenen Kollegen herzlich eingeladen. Die Patientinnen, die vorgestellt werden sollen, werden zuvor bei den einweisenden Kollegen per Fax angekündigt.

Zweimal im Jahr findet auch eine sogenannte MM-Konferenz (Morbidity and Mortality-Konferenz) statt. Dabei werden besondere Probleme besprochen. Hier, wie auch bei den Tumorkonferenzen besteht die Möglichkeit, eigene Problemfälle vorzustellen.

Für die Teilnahme an der Tumorkonferenz werden 3 Fortbildungspunkte vergeben.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen Verstanden