Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin

Notfallmedizin / Rettungsdienst

Die Notfallmedizin innerhalb der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin wird auf einem sehr hohen Niveau geführt und nimmt eine zentrale Rolle in unserer täglichen Arbeit ein. Nach entsprechendem Ausbildungsstand und begleitenden Einweisungsfahrten durch weiterbildungsermächtigten Ärzten der Klinik kann jeder Anästhesist am Notarztdienst teilnehmen. Regelmäßige abteilungsinterne Fortbildungen und Supervisionen sorgen für notwendige Sicherheit auf dem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF). Alle unserer Notärzte sind hochmotiviert und arbeiten sehr gerne mit dem Rettungsdienstpersonal teamorientiert zusammen.

Das NEF des Klinikums Osnabrück ist an der Berufsfeuerwehr Osnabrück stationiert, sodass der Notarzt ausschließlich für die Notfallmedizin zur Verfügung steht. Im Jahr werden ca. 2500 Einsätze gefahren.

Die aus der Klinik für Anästhesiologie gestellte Ärztliche Leiterin Rettungsdienst der Stadt Osnabrück und der Beauftragte der Leitenden Notarztgruppe nehmen an wesentlichen Entscheidungen innerhalb des Rettungsdienstes und des Katastrophenschutzes teil.

Die Klinik stellt fünf Leitende Notärzte und aktuell zwanzig Notärzte.

Um eine lückenlose Versorgung polytraumatisierter Patienten in der Klinik zu gewährleisten, werden unsere Mitarbeiter nach dem Konzept des European Trauma Course geschult.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen Verstanden