A + A+ A++

SCHRIFTGRÖSSE ÄNDERN

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

  • [Strg] - [+] Schrift vergrößern
  • [Strg] - [-] Schrift verkleinern
  • [Strg] - [0] Schriftgröße Zurücksetzen
  • <p>HERZLICH<br /> WILLKOMMEN</p>

    HERZLICH
    WILLKOMMEN

  • <p>DER MENSCH<br /> IM MITTELPUNKT</p>

    DER MENSCH
    IM MITTELPUNKT

  • <p>MIT HERZ<br /> UND VERSTAND</p>

    MIT HERZ
    UND VERSTAND

zur Notaufnahme

Telefon: 0541 405-0
24 Std. / 365 Tage im Jahr für Sie da!

zur Notaufnahme

HERZLICH WILLKOMMEN

1811 wurde das Klinikum als Stadtkrankenhaus eröffnet.

Heute wird hier die höchste Versorgungsstufe in Medizin, Pflege und Therapie angeboten. Als erstes akademisches Lehrkrankenhaus der Westfälischen Wilhelms-Universität schult das Klinikum seit 1971 den medizinischen Nachwuchs. Die Aus-, Fort- und Weiterbildung aller Mitarbeitenden wird in der hauseigenen Akademie gefördert.

Über 2.200 Mitarbeiter haben im Klinikum Osnabrück ihren Arbeitsplatz und betreuen jährlich etwa 32.000 stationäre und 70.000 ambulante Patienten.

Rund um die Uhr – 365 Tage im Jahr.

 

kontakt


Infofilme


Aktuelles

Gratulation zur 1500. Entbindung (v.l.): Chefarzt PD Dr. Dr. Yves Garnier, Assistenzärztin Doud Aga, Angelina und Theo Lindemann, Ärztin Romana Petersen, Dennis Lindemann und die stellvertretende Stationsleiterin Burcu Avci.

Osnabrück, 11.11.2019. Geburt Numero 1500, aber bereits das 1565. Baby in diesem Jahr: Mit diesen Zahlen hat sich Theo Lindemann in den Annalen des Klinikums Osnabrück verewigt. Der Junge kam am 7. November um 0.40 Uhr als erstes Kind von Angelina und Dennis Lindemann zur Welt. Die jungen Eltern, die in Osnabrück leben, freuten sich am Tag nach der Geburt sehr darüber, dass bei der Entbindung alles gut gelaufen ist und dass ihr Sohn gesund und munter zur Welt gekommen ist. „Es war eine Blitzgeburt, bei der nach drei Stunden alles vorbei war“, berichtete Angelina Lindemann. „Wir sind ganz freundlich auf Babystation im Klinikum Osnabrück aufgenommen worden und die Entbindung hat super geklappt.“

Für Theo, der bei seiner Geburt 56 cm groß war und 3810 Gramm gewogen hat, ist bei den Lindemanns bereits alles vorbereitet: Zur Ankunft des neuen Familienmitglieds haben sie die Wohnung umgebaut und im letzten Schritt das Kinderzimmer für ihn eingerichtet. Wie die Eltern verrieten, die beide 30 Jahre alt sind, wurde alles in blauer und gelber Farbe gestaltet und es warten schon ganz viele Bücher auf Theo.

Zur Geburt mit der runden Zahl gab es besonders herzliche Glückwünsche vom Klinikum Osnabrück: Privatdozent Dr. Dr. Yves Garnier, der Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Klinikums Osnabrück, sowie die Ärztin Romana Petersen, Assistenzärztin Doud Aga und Burcu Avci, die stellvertretende Leiterin des Pflegeteams der Station, gratulierten den Eltern mit einem Strauß Blumen. Wie Garnier erklärte, ist es dieses Jahr bereits recht früh zur 1500. Geburt im Klinikum Osnabrück gekommen. „Ich gehe davon aus, dass es bis zum Jahresende wieder mehr als 1700 Geburten werden und dass auch die Anzahl der Kinder weiter steigt“, sagte der Chefarzt.

Nach Angaben von Garnier sind die Entbindungs-/Kinderzahlen im Klinikum Osnabrück in den vergangenen elf Jahren durchgehend gestiegen, zuletzt auf 1705 Entbindungen und 1773 Kinder im Jahr 2018. „Dieses Jahr hatten wir bereits über 60 Zwillingsgeburten und einmal Drillinge – und in der nächsten Zeit sind wir noch auf weitere Drillingsgeburten eingestellt“, freute sich Garnier. Wie der Arzt erklärte, sind die Geburtenzahlen in der Region insgesamt gestiegen. „Aber es entscheiden sich auch viele Eltern ganz bewusst für unser Perinatalzentrum, weil sie die gute Versorgung auf dem Finkenhügel schätzen“, so Garnier. Angelina und Dennis Lindemann haben sich nach einer Kreißsaalführung für das Klinikum Osnabrück entschieden. „Uns hat es hier gut gefallen“, meinte die Mutter.
 


Veranstaltungen