• Chefarzt verabschiedet sich nach 26 Jahren in den Ruhestand

    Ende September 2019 tritt der Chefarzt der Medizinischen Klinik I am Klinikum Osnabrück, Prof. Dr. Joachim Thale, seinen Ruhestand an.

    Der 65-jährige Kardiologe blickt auf ein ereignisreiches Berufsleben von mehr als 26 Jahren am Klinikum Osnabrück zurück. 1993 übernahm Professor Thale die Leitung der damals neu aufzubauenden Kardiologie im Rahmen der Medizinischen Klinik I und wurde zwei Jahre später Chefarzt der Klinik.

    Er trieb erfolgreich den Aufbau einer neuen kardiologischen Fachabteilung voran, die 1996 einen Linksherzkathetermessplatz zur Diagnostik und interventionellen Therapie einrichtete. Im gleichen Jahr führte er die katheterinterventinelle Herzinfarktbehandlung mit 24/7 Interventionsbereitschaft als erstem Standort in der Stadt Osnabrück ein. Als Chefarzt der Medizinische Klinik I verantwortete Prof. Thale ein umfangreiches Leistungsangebot in der Kardiologie, Rythmologie, Nephrologie, Angiologie und in der konservativen Intensivmedizin. Mehr als 5000 stationäre Patienten wurden jährlich von seinem Team versorgt. Die kardiologische Versorgungsqualität wurden unter der Regie von Prof. Thale in den letzten Jahren durch die Einrichtung einer Chest Pain Unit (CPU) sowie eines Cardiac Arrest Center (CAC) weiter gesteigert.

    Neben seiner Tätigkeit als Chefarzt im Klinikum pflegte Thale eine enge Kooperation mit der Kardiochirurgie und Kardiologie an der Schüchtermann-Klinik in Bad Rothenfelde. Bereits im Jahr 2000 folgte daraus die Gründung des Herzzentrums Osnabrück/Bad Rothenfelde zwischen dem Klinikum und der Schüchtermann-Klinik; Thale übernahm gleichzeitig die Leitung der dortigen Kardiologie. 2003 wurde auch das Marienhospital Teil des Herzzentrums.

    Der Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie beendet nach eigener Aussage seine Tätigkeit mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Zum einen würde er seine Aufgabenbereiche vermissen, und zum anderen freue er sich, zukünftig zusätzliche Freiheiten genießen zu können.

    Die Geschäftsführung des Klinikums bedankt sich für die gute Zusammenarbeit. „Professor Thale hat für die Medizinische Klinik I bedeutende diagnostische und therapeutische Leistungen entwickelt. Dafür danken wir ihm sehr. Die Medizinische Klinik I wird bis zur Neubesetzung kommissarisch von Dr. Dirk Hasselmann, Leitender Abteilungsarzt Kardiologie am Klinikum, geleitet“, so Dr. Martin Eversmeyer, Geschäftsführer im Klinikum.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen Verstanden