• Bewegung für den guten Zweck: Klinikum Osnabrück lädt zum 9. Wohltätigkeitslauf ein

    Osnabrück, 18.02.19. „Laufend Gutes tun“ – unter diesem Motto lädt das Klinikum Osnabrück am Sonntag, 3. März, 11 Uhr, zu seinem 9. Wohltätigkeitslauf ein. Wie in den Vorjahren werden bei dem Lauf wieder zwei Strecken über 1,6 km und 6,2 km angeboten, die für geübte und ungeübte Sportler gleichermaßen geeignet sind. Die Startgelder, Spenden und weitere Erlöse u.a. aus dem Getränkeverkauf sind wieder für einen guten Zweck bestimmt: Diesmal werden mit dem Geld die Aktivitäten und Forschungsarbeiten des Instituts für Gesundheitsforschung und Bildung der Uni Osnabrück zum WHO-Aktionsplan zur Förderung körperlicher Aktivität (WHO Global Action Plan Physical Activity 2018–2030) unterstützt.

    Wie Prof. Dr. Martin Engelhardt, der Ärztliche Direktor des Klinikums Osnabrück, der den Wohltätigkeitslauf initiiert hat, erklärt, setzt sich der Aktionsplan der Weltgesundheitsorganisation dafür ein, Konzepte gegen Übergewicht und Bewegungsarmut zu entwickeln, die bereits bei Kindern ansetzen. So führe das Institut für Gesundheitsforschung und Bildung der Uni Osnabrück beispielsweise Sportprojekte in Kindergärten mit wöchentlichen Bewegungsangeboten durch und schule die Erzieher und pädagogischen Mitarbeiter darin, die körperliche Aktivität ihrer Schützlinge gezielt zu fördern.

    „Die Vorhaben bilden einen langfristigen Schwerpunkt im Institut für Gesundheitsforschung und Bildung und setzen sich besonders für die Bewegungsförderung von Kindern ein, die mir ein wichtiges Thema ist“, sagt Prof. Dr. Martin Engelhardt. „Zusammen mit Prof. Dr. Swen Malte John, dem Leiter Fachgebiet Dermatologie, Umweltmedizin und Gesundheitstheorie, der mit dem iDerm-Institut für Berufsdermatologie auch hier bei uns auf dem Finkenhügel arbeitet und sich ebenfalls sehr im Bereich Prävention engagiert, haben wir den Beschluss gefasst, dass wir diesmal die Vorhaben der Uni zum WHO-Aktionsplan unterstützen wollen. Es geht uns darum, auf diese sinnvollen Aktivitäten hinzuweisen und sie bekannter zu machen.“

    Engelhardt warnt davor, dass Übergewicht und Bewegungsmangel längst zu einem gesellschaftlichen Problem geworden sind. „Heute sind in Deutschland bereits 16 Prozent der Kinder übergewichtig und 6 Prozent adipös. Übergewicht ist aber auch bei Erwachsenen verbreitet – mit allen Folgen, zu denen etwa typische Erkrankungen wie Diabetes, Herzinfarkte und Schlaganfälle gehören. In den USA ist die Lebenserwartung durch solche Ursachen sogar erstmals  wieder gesunken – außerdem entstehen enorme Kosten für das Gesundheitssystem.“

    Engelhardt betont, dass es bei dem Lauf nicht um Bestzeiten geht. „Jeder Teilnehmer ist willkommen. Das Tempo spielt keine Rolle und es kann gelaufen oder gegangen werden – worauf es ankommt, ist mitzumachen.“ Der Orthopädie-Chefarzt Engelhardt organisiert den Wohltätigkeitslauf wieder gemeinsam mit Dr. Casper Grim, der als Oberarzt ebenfalls dem Team der Klinik für Orthopädie und Sportmedizin des Klinikums Osnabrück angehört. Beide sind als Sportmediziner bekannt und wurden bereits vielfach in Ärzteteams berufen, die deutsche Athleten bei olympischen Wettkämpfen betreut haben.

    Die Teilnehmer des Laufs können sich wieder zwischen einer etwa 1,6 km lange Kurzstrecke um das Klinikums-Gelände (ca. 10 Minuten) und einer 6,2 km lange Strecke um den Rubbenbruchsee und wieder zurück (ca. 40 Minuten) entscheiden. Start/Ziel ist am Haupteingang des Klinikums Osnabrück. Das Startgeld beträgt 5 Euro für Kinder/Jugendliche (unter 12 Jahren frei) und 10 Euro für Erwachsene. Anmeldungen sind auch noch direkt am Start möglich, vorher bei Stina Hungermann in der Klinik für Orthopädie und Sportmedizin des Klinikums Osnabrück, Am Finkenhügel 1, 49076 Osnabrück, Tel. 0541/405-6201, Fax 0541/405-6299, E-Mail stina.hungermann@klinikum-os.de. Die Startnummernausgabe erfolgt am Lauftag am Haupteingang.

    Foto:
    Prof. Dr. Martin Engelhardt und Dr. Casper Grim organisieren den 9. Wohltätigkeitslauf am Klinikum Osnabrück

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen Verstanden