• Wann:
    29. August 2019 um 18:00 – 21:00
    2019-08-29T18:00:00+02:00
    2019-08-29T21:00:00+02:00
    Wo:
    Raum „Florence Nightingale“, Ebene 0
    Kontakt:
    Maleike Mucha
    0541 405-6524

    Download Flyer

    Der Vortrag will einen kurzen Überblick über die
    wesentlichen Aspekte des Generierens von Verhalten
    durch unser Nervensystem geben – es
    werden einige wesentliche kognitive Prozesse
    und Fähigkeiten, die zu einer hinlänglich entwickelten
    Willkürmotorik notwendig sind, zur
    Sprache kommen.
    Aus diesen Erkenntnissen der Neurowissenschaft
    leitet Prof. Perfetti Vorschläge für die Rehabilitation
    nach zentralen Läsionen ab. Es soll verdeutlicht
    werden, dass Sensorik und Motorik zwei
    Seiten derselben Medaille sind.
    Die Geschichte des Individuums, seine sensomotorischen
    Erfahrungen bestimmen seine Interaktion
    mit der Welt und deshalb steht die präläsionale
    Erfahrung im Mittelpunkt. Abhängig vom
    Läsionsort entstehen jeweils typische kognitive
    Probleme, die die Verhaltensmöglichkeiten determinieren.
    Die Neurokognitive Rehabilitation versucht diesen
    Erkenntnissen Rechnung zu tragen und macht
    Vorschläge zu einem systemischen Ansatz zur
    Wiederherstellung der Handlungsmöglichkeiten.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen Verstanden